alternative Leistungen


  • Thai Massage
  • Mc Kenzie
    …ist eine eigene Methode zur Untersuchung und Behandlung von Wirbelsäulenschmerzen.
    Therapeutische Ziele sind: – Aufklärung der Patienten
    – Schmerzbeseitigung und zurückerlangen der Beweglichkeit
    – Erstellung von individuellen Selbstbehandlungsprogrammen zur Prophylaxe von Rückfällen
  • Schröpfen
    Das sogenannte Schröpfen ist ein Naturheilverfahren. Das Ziel der Therapie ist es- den Organismus zu stärken/ in Gang setzen. Dadurch erfolgt eine Regulierung der gestörten Körperfunktionen, Schmerz- Krämpfebekämpfung, Durchblutungsföderung und Entzündungshemmung!Für einen optimalen Therapieerfolg ist die Kombination= Tiggerpunktbehandlung& Schröpfen ratsam!
  • Fußreflexzonenmassage
    Mit einer Stelle unter der Fußsohle, ist jedes Organ über die Nervenbahnen miteinander verbunden.
    Die Nervenbahnen lassen sich durch Druck an den Nervenendpunkten stimulieren, dadurch werden Selbstheilungskräfte aktiviert und Beschwerden gelindert.
  • Dorn-, Shiatsu- und Breussmassage
    Sie wird bei Schmerzen, die vom Rücken ausgehen angewandt und ist eine Kombination aus sanfter Korrektur von Wirbelfehlstellungen mit einer leichten und entspannenden (Breuss ) Wirbelsäulenmassage.
  • Hot Stones (warme Steine)
    Hierbei werden warme Basalsteine benutzt, um Muskeln und Wirbelsäule zu behandeln.
    Sie regt das Nervensystem an- entspannt die Muskulatur.
  • Honigmassage
    …ist eine sehr wirksame Entspannungsmassage und wird therapeutisch zur Entgiftung eingesetzt.
  • Ganzkörpermassage
    Dabei wird der gesamte Körper nach der klassischen Massagetechnik massiert, wodurch eine tiefe Entspannung bewirkt wird. Sie trägt nicht nur zum Körperlichen, sondern auch zum geistigen Wohlbefinden bei.
    Sie dient außerdem: – Freisetzung von Verspannung
    – Verbesserung der Drchblutung
    – allgemeine Entspannung und Reduzierung von Stress
  • Indische Kopfmassage
    …umfasst nicht nur die Kopfhaut, sondern auch den oberen Rücken, Nacken, Schulter und Gesicht. Sie ist ein wunderbares Mittel, um mit verschiedenen Techniken schmerzhafte- verspannte Muskelpartien und steifen Nacken zu lockern, die Durchblutung der Kopfhaut anzuregen und Giftstoffe aus dem Körper abzutransportieren.
    Effekte die die Indische Kopfmassage haben kann und die auch über die Dauer der Massage hinaus spürbar sind:
    – wirkt sich positiv auf Spannungskopfschmerzen und müde Augen aus
    – Linderung von Stress, Angstzuständen und Depressionen
    – Ruhe und positives Wohlbefinden
  • Kopfschmerz- und Migränetherapie
    Es gibt verschiedene Formen von Kopfschmerzen, deren Ursachen vielseitig sein können:
    Vom Sonnenstich bis Sinusitis, hormonelle Schwankungen, Gehirnerschütterung, Blutdruckschwankungen und Durchblutungsstörungen zum Schädelhirntrauma und Druckerhöhung im Auge (“ grüner Star“ ).
    Aufgrund der Vielseitigkeit der Kopfschmerzproblematik, ist eine umfangreiche ärztliche Diagnose und eine detaillierte physiotherapeutische Befundaufnahme unumgänglich, um einen adäquaten Zherapieansatz zu finden.Die Behandlung von Kopfschmerz- und Migränepatienten ist sehr langwierig und kann z. B. Kinesiologisches Tapen, Manuelle Therapie der funktionellen Einheit obere Halswirbelsäule und Kiefergelenk, Manuelle Lymphdrainage, Cranio- Sakrale- osteopatische Techniken, Mobilisations- und Dehntechniken verschiedener Strukturen, Haltungskorrektur,… umfassen.
    Jede Behandlungseinheit ist hierbei individuell auf das Beschwerdebild des Patienten ausgerichtet!
  • Viscerale sowie Cranio-Sacrale- Osteopathische Techniken für Kinder und Erwachsene
    Die Osteopathie umschreibt die funktionelle einheitliche Verbindung zwischen Schädel (Cranium ) und Kreuzbein (Sacrum ) . Sie stellt eine ganzheitliche Therapieform mit minimalen, zielgerichteten, kaum wahrnehmbaren Bewegungen dar.Ziel ist die Wiederherstellung eines gestörten köperlichen Gleichgewichts ( z.B. aufgrund Stürze, Prellungen, Brüche, Narben, Entzündungen, Stress ) durch die Lösung innerer Blockaden sowie der Aktivierung der natürlichen Reaktionmöglichkeit des menschlichen Körpers im Sinne der Selbstheilungskraft.Diese sehr erfolgreiche Therapieform umfasst ein breit gefächertes Behandlungspektrum:Vom Baby 8z.B. bei häufigen Schreien, Kopf- und Gesichtsasymetrien), über das Kleinkind (z.B. häufige Ohrenentzündung, Entwicklungsverzögerung ) und Schulkind/ Jugendlichen (z.B. Hyperaktivität, Haltungsprobleme, Kieferfehlstellung ) zum Erwachsenen (z.B. Schleudertrauma, Schmerzzustände, Migräne, Tinnitus ).Die inneren Organe des menschlichen Körpers sind an mehreren Punkten im Körper verbunden und stellen darüber eine Funktionelle Einheit dar, die in der aufrechten Haltung des Menschen optimal agieren kann. Dadurch können die Organe eine vorhandene temporäre Funktionsstörung auf andere Regionen des Körpers projizieren (auf ein anderes Organ oder auf den gesamten Bewegungsapparat ) und gleichzeitig können Fehlhaltungen des Menschen diverse Organbeschwerden bzw. Funktionsstörungen der Organe verursachen.Aufgrund der Tatsache, dass sich Organe in Ihrem Beschwerdebild auf den Bewegungsapparat reflektieren können und somit vermeintliche Gelenksbeschwerden hervorrufen- z. B. lässt Sie der Magen einen Facharzt aufsuchen, da Sie ständig Schmerzen in der linken Schulter im Alltagbegleiten- sollte diese Ebene des Körpers in die physiotherapeutische Behandlung einbezogen werden- wenn scheinbar “ nichts hilft und der Schmerz, sowie die Bewegungseinschränkung ständig wiederkehrt“.
    Schließlich sind wir ein ganzes und funktionell nicht trennbar.
  • Dysfunktion des Kiefergelenkes
    Das Kiefergelenk ist das höchstliegende menschliche Gelenk und ist vielseitig in seinen Funktionen: Ernährung, Kommunikation, Mimik, Emotionalität sowie Haltung.Hierfür ist ein hochkomplexes, sensibles funktionelles Zusammenspiel verschiedener Strukturen, wie Gelenk einschließlich Kapsel- Band- Apparat und Discus, umgebende bzw. angrenzende ( Kiefer- und Kau) Muskulatur und innervierender Nerv unumgänglich.
    Jede noch so geringfügige Beeinträchtigung dieses System führt zu einer Funktionbeeinträchtigung auf der gesamten körperlichen Ebene und kann sich in verschiedenartigen Symptomen wiederspiegeln. Hierzu zählt z. B. Schmerzen oder Knacken beim Kauen, Schluckstörung, Kopfgelenksymptomatik wie Schwindel, Tinnitus, und Kopfschmerzen, Haltungsprobleme sowie schmerzhafte Funktionsbeeinträchtigungen vom Kopf bis zu den Füßen am Bewegungsapparat, muskulären und nervalen Strukturen sowie im Bereich der inneren Organe.4Durch eine gezielte, befundorientierte, physiotherapeutische Behandlung des unscheinbaren Kiefergelenkes sowie durch eine fachübergreifende Zusammenarbeit ( z.B. Zahnarzt, Kieferorthopäde ) können diese Beschwerden behandelt und die subjektive Lebensqualität gesteigert werden.
  • Viscerale Automobilisation
  • Psycho-Physiognomik nach Carl Huter
  • Therapie nach B. Mulligan
  • Medi Taping