Dysfunktion des Kiefergelenkes


Das Kiefergelenk ist das höchstliegende menschliche Gelenk und ist vielseitig in seinen Funktionen:
Ernährung, Kommunikation, Mimik, Emotionalität sowie Haltung.

Hierfür ist ein hochkomplexes, sensibles funktionelles Zusammenspiel verschiedener Strukturen, wie Gelenk einschließlich Kapsel- Band- Apparat und Discus, umgebende bzw. angrenzende ( Kiefer- und Kau) Muskulatur und innervierender Nerv unumgänglich.

Jede noch so geringfügige Beeinträchtigung dieses System führt zu einer Funktionbeeinträchtigung auf der gesamten körperlichen Ebene und kann sich in verschiedenartigen Symptomen wiederspiegeln. Hierzu zählt z. B. Schmerzen oder Knacken beim Kauen, Schluckstörung, Kopfgelenksymptomatik wie Schwindel, Tinnitus, und Kopfschmerzen, Haltungsprobleme sowie schmerzhafte Funktionsbeeinträchtigungen vom Kopf bis zu den Füßen am Bewegungsapparat, muskulären und nervalen Strukturen sowie im Bereich der inneren Organe.4

Durch eine gezielte, befundorientierte, physiotherapeutische Behandlung des unscheinbaren Kiefergelenkes sowie durch eine fachübergreifende Zusammenarbeit ( z.B. Zahnarzt, Kieferorthopäde ) können diese Beschwerden behandelt und die subjektive Lebensqualität gesteigert werden.